Verkehrsrecht

Wir vertreten Ihre rechtlichen Interessen im Verkehrsrecht über das Zivilrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht sowie Verkehrsstrafrecht. Innerhalb des Zivilrechts geht es vorwiegend um die Unfallregulierung durch Geltendmachung und Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen. Dies können neben dem Fahrzeugschaden weitergehende Ansprüche sein wie der Nutzungsausfall, die Wertminderung und die Geltendmachung von Mietwagenkosten. Auch bei der besonderen Problematik eines durch Verkehrsunfall erlittenen Personenschadens und der daraus resultierenden Geltendmachung von Schmerzensgeld und Verdienstausfall gegenüber der Haftpflichtversicherung stehen wir Ihnen außergerichtlich wie gerichtlich kompetent zur Seite.

Die Verteidigung in Ordnungswidrigkeitenverfahren umfasst die anwaltliche Vertretung gegenüber Vorwürfen von Geschwindigkeitsüberschreitungen, Rotlichtverstoß und weiteren Verstößen gegen Strafverkehrsordnung.

Einige Handlungen im Straßenverkehr wertet der Gesetzgeber nicht als bloße Ordnungswidrigkeiten, sondern als Straftaten, so z. B. die Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Auch bezüglich dieser Problematik stehen wir Ihnen anwaltlich zur Seite.

Aktuelle Nachrichten zum Thema Verkehrsrecht

  • Maßvolles Bremsen

    Ein maßvolles Bremsen ist auch einem Vorfahrtsberechtigten jeder Zeit zumutbar, siehe hier zu OLG München, Urteil vom 21.12.2012 – 10 U 2595/12.   Ein Motorradfahrer fuhr bei schlechten Sichtverhältnissen auf der vorfahrtsberechtigten Straße, als ihm von der jetzigen Beklagten die Vorfahrt genommen wurde. Das Gericht hat im Prozess einen Sachverständigen eingeschaltet, dieser erklärte, dass die Beklagte, von der ...