Steuervollstreckungsrecht

Im Steuervollstreckungsrecht steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Schneider als Berater sowie zur Durchsetzung der entscheidenden Rechtsmittel gegen Vollziehungsverfügungen des Finanzamts zur Seite. Als Ihr Beistand wird er die erforderlichen Rechtsmittel einlegen, um Ihre Interessen gegenüber der Finanzverwaltung zu wahren. Sofern das Einspruchsverfahren nicht zum gewünschten Erfolg führt, übernimmt Herr Rechtsanwalt Schneider das Finanzgerichtsverfahren zur Vertretung Ihrer Interessen.

Dabei geht es stets vorrangig darum, vorläufigen Rechtsschutz dadurch zu erzielen, dass die zuständige Finanzbehörde auf Antrag die Vollziehung aussetzt. Vollziehbar sind insbesondere:

  • Einkommensteuerbescheid
  • Umsatzsteuerbescheid
  • Gewerbesteuerbescheid
  • Körperschaftssteuerbescheid
  • Grunderwerbssteuerbescheid
  • Erbschaftssteuerbescheid
  • Schnekungssteuerbescheid
  • Grundsteuerbescheid
  • Widerruf einer Stundung etc.

Vorläufiger Rechtsschutz gegen einen vollziehbaren Verwaltungsakt kann nur durch eine einstweilige Anordnung nach § 114 Finanzgerichtsordnung gewährt werden. Im Rahmen des vorläufigen Rechtsschutzes hat Herr Rechtsanwalt Schneider langjährige berufliche Erfahrung vorzuweisen.