Kein generelles Verbot von Hunde- und Katzenhaltung durch eine allgemeine Geschäftsbedingung.

Kein generelles Verbot von Hunde- und Katzenhaltung durch eine allgemeine Geschäftsbedingung.

Der Bundesgerichtshof in einem am 20.03.2013 verkündeten Urteil entschieden, dass Vermieter die Haltung von Hunden und Katzen in Mietwohnungen generell nicht verbieten dürfen. Derartige Klauseln in Mietverträgen seien eine unangemessene Benachteiligung der Mieter.

 

Urteil des BGH vom 20.03.2013 -VIII ZR 168/12.